Angelina Jolie: Über die Trennung von Brad Pitt: “Ich hatte mich selbst verloren” – BUNTE.de

thumbnail

Einst galten sie als Traumpaar, dann folgte ein erbitterter Rosenkrieg. Nun spricht Angelina Jolie offen darüber, wie sie die Trennung von ihrem Ex-Ehemann Brad Pitt emotional mitgenommen hat.

Nicht nur vor der Kamera sind die beiden Leinwand-Stars Angelina Jolie (44) und Brad Pitt (55) immer wieder zu Höchstleistungen aufgelaufen. Auch hinter den Kulissen hat das einstige Traumpaar Hollywoods filmreif alle Emotionen investiert – diese allerdings in die Trennung! Seit 2016 läuft ein erbitterter Rosenkrieg um das gemeinsame Vermögen und die sechs Kinder Maddox (18), Pax (15), Zahara (14), Shiloh (13), Vivienne (11) und Knox (11). Eine Trennung, die an niemandem in der Familie Jolie-Pitt spurlos vorübergegangen ist.

(Fast) alle vereint: Im Video oben seht ihr Angelina und fünf ihrer sechs Kinder bei der Premiere ihres neuen Films.

Nun spricht die 44-jährige Schauspielerin laut “people.com” in einem Interview mit der französischen Zeitschrift “Madame Figaro” offen darüber, wie sehr sie das Liebes-Aus mitgenommen hat.

Im Video unten zeigt sich Angelina Jolie in Paris. Nach den schweren vergangenen Monaten sieht sie wieder blendend aus!

Strahlend schön in der Stadt der Liebe! Dieser Look steht ihr super

© Getty Images; BUNTE.de

Angelina Jolie hat sich selbst kaum wiedererkannt

Die Scheidung, die sich bereits über Jahre hinweg zieht, hatte Angelina zeitweise völlig verändert. “Ich hatte mich selbst verloren”, sagt die Schauspielerin über jenen Moment, als ihre Beziehung zu Brad zu Ende ging. Auch wenn es nach außen kaum sichtbar zu sein schien, fühlte sich die sonst so taffe “Maleficent”-Darstellerin während der Trennungsphase “kleiner, fast unbedeutend”. Eine schwere Zeit. “Ich fühlte eine tiefe Trauer, ich war verletzt”, gestand sie im Interview.

Obwohl es für die Sechsfach-Mutter nicht leicht war, habe sie dennoch gelernt, sich wieder darauf zu konzentrieren, welche positiven Dinge sie in ihrem Leben hat. “Alle diese Dinge regeln sich in dir und erinnern dich daran, wie glücklich du bist, am Leben zu sein”, erklärte die Schauspielerin weiter.

Angelina Jolie schöpft Kraft aus der Familie

Von ihrer Familie scheint Angelina jedenfalls genügend Rückhalt zu bekommen. Bei der Premiere ihres neuesten Films “Maleficent 2: Mächte der Finsternis” in Los Angeles erschien sie in Begleitung von fünf ihrer sechs Kinder. Ihr ältester Sohn Maddox konnte nicht dabei sein, doch Angelinas Bruder James Haven Voight (46) und Vater Jon Voight (80) waren mit von der Partie. Voight teilte “people.com” mit, dass seine Tochter “sehr stark” und in ihrer Persönlichkeit inzwischen wieder sehr selbstsicher unterwegs sei.

Auch Angelina hatte im Interview mit “Madame Figaro” bestätigt, dass sich diese “Übergangsphase wie eine Heimkehr, eine Rückkehr zu sich selbst” anfühle.

Angelina und Brads Tochter Shiloh möchte lieber ein Junge sein, das zeigt sie nun auch ganz deutlich:

Tochter Shiloh (13) möchte lieber ein Junge sein – jetzt zeigt sie es ganz deutlich

© Eamonn M. McCormack/Getty Images; Backgrid USA / Bestimage; BUNTE.de

STAR-EMPFEHLUNGEN FÜR DICH

Erhalte sofort alle Neuigkeiten zu deinen Stars, indem du ihnen folgst!

(Visited 1 times, 1 visits today)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top